Architektur der Gartenhäuser in Hue


Hues Gartenhäuser schaffen nicht nur die Intimität mit Natur, stellen sondern auch die einzigartige Kultur der Lebensweise der Menschen in der Altstadt dar.

Auf dem grünen Eingang zum Gartenhaus Hues
Auf dem grünen Eingang zum Gartenhaus Hues

Von dem Palast bis zum Freien stehen Tausende große und kleine Gärten zur Verfügung, die seit Hunderten von Jahren nocht bewahrt werden. Jeder Garten verbindet mit einem bestimmten Bauwerk, bildet ein seltsames Gartensystem in Hue.

Sehen Sie mehr: Mekong Schiffsreisen | Halong Bucht Kreuzfahrt

Palastgarten

Hierher kam der König zusammen mit seiner Familie zur Besichtigung in der Freizeit, normale Zivilisten durften nicht in diesem Garten einen Fuß setzen. Deshalb hat die Architektur der Gärten, nämlich Ngu Vien, Thieu Phuong, Thuong Mau natürliche Eleganz der Pflanzen mit Bäumen, Blumen, Blättern… und gleichzeitig den königlichen Luxus gezeigt. Leider existiert das Palastgartensystem nicht mehr, nur noch Spuren von alten Erinnerungen bleiben doch.

Grabgarten

Wenn Palastgarten als der Ort zum Genießen der weltlichen Freuden dient, dann ist Grabgarten für nostalgische Täuschung. Heutzutage werden die Königgräber von Minh Mang, Thieu Tri, Tu Duc, Dong Khanh, Khai Dinh… noch gewahrt. Dies ist auch das Gartensystem, das Baumotiv des Gartenhauses Hues am klarsten darstellt.

Eine Ecke des Garten in Tu-Duc-Grabmal
Eine Ecke des Garten in Tu-Duc-Grabmal

Grabmäle der Nguyen-Kaiser wurden meisten vor ihrem Tod schon lange erbaut, denn man berechnete den Bauprozess sehr detailiriert und vorsichtig, von Struktur, Design des Bauwerks bis Gartensystem, alles war angemessen. Seit Hunderten von Jahren wachsen die Bäume hier noch grün und üppig.

Hausgarten

Nicht zu anspruchsvoll und im königlichen Stil wie Grabgarten, ist Hausgarten Hues sondern einfach, sieht aber elegant und luxuriös aus. Normalerweise wird er von einer gut gepflegten Reihe von Acalypha siamensis oder Chinesischem Roseneibisch umgegeben. Die Hauptarchitektur in diesem Garten besteht aus einem Holzhaus, die mit akribischen Mustern und sorgfältiger Dekoration als Ort zur Ahnenverehrung gewählt wurde, einem Garten, Fischteich, Bonsais… Die Fläche jedes Hausgartens in Hue beträgt meist von 1.000 bis 15.000 m2 mit mehreren Früchten von Nord- und Südvietnam (Mehr: Rundreise Vietnam Kambodscha 14 Tage) wie Kaki, Longan, Mangostane, Mango, Orangen, Mandarinen …

An Hien Gartenhaus, Hue
An Hien Gartenhaus, Hue

Außer wirtschaftlichen Werten ist der Hues Garten, wo der Besitzer nach anstrengender Arbeit ländliche Landschafte genießen kann. Laut jüngsten Statistiken bewahrt Hue derzeit noch 2.8000 kleine und große Gartenhäuser, davon mehr als 1.000 über 200 Jahre alt sind, die in Gemeinden Phu Xuan, An Cuu, Vy Da, Tay Loc, Thuan Thanh… konzentrieren.

Garten der Pagode

Als das buddhistische Zentrum des Zentralvietnams besitzt Hue über 130 Pagoden sowie Tempel, davon es die alten und bekannten gibt, beispielsweise Tu Dam, Thien Mu, Tu Hieu, Bao Quoc, Huyen Khong, Tra Am, Van Phuoc…

Thien Mu Pagode im Grünen
Thien Mu Pagode im Grünen

Die Architektur der Pagode steht im Einklang mit der kulturellen der Gartenhäuser Hues. Deshalb wurde eine Menge von Pagoden dieser Altstadt im Grünen gebaut. Ihr Graten dadurch bringt sowohl alle Menschen Glück, ist als auch der Ort, wo man das Gesetz von Ursache und Wirkung im Leben erleben kann. Hier, in der Umgebung der grünen Bäume und Freiraum, wird man seine alltäglichen Sorgen und Probleme hinter sich lassen.

Trotz verschiedener Merkmale (Ziele, Bauraum…) verfügen Gartenhäuser über eine Gemeinsamkeit in Architektur und werden wirklich zu einem kulturellen Eigenwert in der heutigen Stadt.

Mit Google suchen: Hue, Gartenhaus, Gartensystem, Palastgarten, Grabgarten, Königgräber, Grabmal, Hausgarten, Fischteich, Pagode, buddhistisch, Zentrum.

Übersetzt von Giang Dang